Menü

Wie die richtige Kinderzahnbürste aussuchen?

  • 22. oktober 2020

Dass es erforderlich ist, sich um die Kinderzähne bereits ab dem ersten Zahn zu kümmern, hören Sie überall. Bei der Auswahl der richtigen Kinderzahnbürste wird Sie jedoch kaum jemand beraten und das Angebot ist dabei heute so breit. Wir werden Ihnen empfehlen, nach welcher Zahnbürste Sie greifen sollten, und zwar je nachdem, wie alt Ihr Kind ist.

Die richtige Zahnbürste für Kinder finden
Die richtige Zahnbürste für Kinder finden

Womit sollte man anfangen?

Das Zahnfleisch bei Kindern können Sie selbstverständlich noch vor dem Durchbruch des ersten Zahnes pflegen. Dazu dienen Beißringe sowie eine spezielle Zahnbürste, die auf den Finger aufgesetzt wird und aus Silikon hergestellt ist. Sobald aber der erste Zahn durchbricht, ist es an der Zeit, nach einer klassischen Zahnbürste zu greifen. Zu den wichtigen Aspekten gehören die richtige Größe des Zahnbürstenkopfes, die Länge des Hangriffes und die Weichheit der Borsten.

Wie alt ist das Kind?

Bis zu drei Jahren - Die ersten Zähne brechen am häufigsten zwischen dem sechsten und achten Monat durch, was aber nicht immer der Fall ist. Es gilt jedenfalls, dass Sie bereits ab dem ersten Zahn zur Verwendung einer klassischen Zahnbürste übergehen sollten. Für so kleine Kinder wählen Sie eine Zahnbürste mit kleinem Kopf und relativ kurzen Fasern aus. Der Handgriff sollte aber ausreichend lang sein, damit sowohl die Kinderhand als auch Ihre Hand sie anfassen können.

Von vier bis zu sechs Jahren - Zu einer größeren Zahnbürste sollten Sie ungefähr dann übergehen, wenn Ihr Kind das Alter von vier Jahren erreicht hat. Das Gebiss ist in diesem Alter bereits komplett einschließlich der Backenzähne und der Mund ist ausreichend groß. Sie können daher einen größeren Zahnbürstenkopf wählen. Es gilt jedoch auch weiterhin, dass der Handgriff vom Kind sowie von Ihnen bequem gehalten werden kann, da Sie in diesem Alter die Zähne bei dem Kind noch selbst nachputzen werden.

Ab sieben Jahren - Im Alter von sieben Jahren können die Kinder schon Zahnbürsten mit einem größeren Kopf verwenden, die dann nicht mehr so präzises Putzen erfordern. Bleiben Sie aber jedenfalls bei Zahnbürsten mit weichen Fasern. In diesem Alter sind dann auch Farben oder das Design der Zahnbürste wichtig.

Zahnbürsten für die Kleinsten­

Geeignet von den ersten Zähnen bis zum Alter von drei Jahren

Für so kleine Kinder sind Zahnbürsten mit kleinen Köpfen und sehr weichen Fasern bestimmt. Ebenso wie bei den üblichen Zahnbürsten ist es auch hier erforderlich, dass die Fasern gerade geschnitten und relativ kurz sind. Der Handgriff dieser Zahnbürsten ist klein, damit er gut in die Kinderhand passt, und gleichzeitig muss er ausreichend lang sein, damit auch Sie die Zahnbürste halten können.

Ab dem ersten Zahn

Zahnbürsten für Vorschulkinder

Geeignet für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren

Zahnbürsten für Kinder ab vier Jahren haben schon größere Zahnbürstenköpfe, es bleiben aber noch weiterhin sehr feine Fasern, die zu dem Zahnfleisch ausreichend schonend sind. Es bleibt selbstverständlich auch weiterhin das komfortable Halten des Handgriffes, da auch noch in diesem Alter die Zähne der Kinder nachgeputzt werden müssen.

Für Vorschulkinder

Zahnbürsten für Schulkinder

Für Kinder ab sieben Jahren

Die Zahnbürsten für siebenjährige und ältere Kinder haben schon größere Zahnbürstenköpfe, feine oder sehr feine Fasern und eine standardmäßige Größe des Handgriffes. In diesem Alter sollten die Kinder schon fähig sein, die Zähne ohne Hilfe eines Erwachsenen zu putzen. Auch für so große Kinder sind Zahnbürsten mit verschiedenen Designs erhältlich, die ihre Aufmerksamkeit beim Zähneputzen fesseln können­.

Für Schulkinder

Wichtige Eigenschaften

Härte der Fasern

Im Falle von Kinderzahnbürsten handelt es sich jeweils um sehr feine oder feine Fasern. Bei den Kinderzähnen ist die Härte der Fasern besonders wichtig, da das Zahnfleisch bei Kindern wirklich empfindlich ist und nur feine Fasern können die Zähne mit erforderlicher Schonung putzen.


Mgr. Andrea Ivaničová
autor

Mgr. Andrea Ivaničová

Expertin für Dentalprodukte,

Redaktion Dentmania.de