Menü

Wie erkennt man eine abgenutzte Zwischenraumbürste?

Ebenso wie bei einer klassischen Zahnbürste ist auch bei dieser Zwischenraumbürste auf ihre Kondition zu achten. Sie nutzt sich relativ schnell ab und ohne rechtzeitigen Wechsel wird sie keine hochwertige Reinigung leisten.

Wie erkennt man eine abgenutzte Zwischenraumbürste?
Wie erkennt man eine abgenutzte Zwischenraumbürste?

Auf einer klassischen Interdentalbürste finden Sie sehr feine Fasern. Ihre Aufgabe besteht darin, Speisereste und Zahnbelag aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen und das Zahnfleisch schonend zu massieren. Der Grund für den rechtzeitigen Wechsel ist vor allem die Qualität der Reinigung­. Verbogene Fasern können nicht genug eng an den Zahn gelangen, um den Zahnbelag zu entfernen. Und wenn dieser nicht entfernt wird, können viele Probleme entstehen. Vom Zahnstein über die Zahnfleischentzündung bis hin zu Zahnkaries.

In die Zahnzwischenräume sollte die geeignete Größe der Zahnbürste relativ schwer einzuführen zu sein. Auch deshalb nutzen sich die Fasern bereits innerhalb von wenigen Tagen ab. Der empfohlene Zeitpunkt für den Austausch der Interdentalbürste ist nach 7 bis 10 Tagen der Verwendung. Falls Sie richtig mehrere Größen verwenden, dann kann sich die Zahnbürste langsamer abnutzen.

Dass die Interdentalbürste das Beste hinter sich hat, erkennen Sie nach verbogenen und ausgefransten Fasern. Die Abnutzung ist üblicherweise auch am Draht ersichtlich, der nach einer längeren Verwendung nicht mehr gerade ist. Versuchen Sie eine neue Interdentalbürste mit derjenigen zu vergleichen, die Sie  eine Woche lang verwendet haben. Sie selbst werden erkennen, dass die alte nur noch in den Müll gehört.


Mgr. Andrea Ivaničová
autor

Mgr. Andrea Ivaničová

Expertin für Dentalprodukte,

Redaktion Dentmania.de